Wilde Maus

Drama/Komödie

„Ein tragikomischer Film braucht scheiternde Menschen“, meint Josef Hader, der in „Wilde Maus“ als Regisseur und Hauptdarsteller wirkt. Sein Film beginnt mit einer Kündigung. Georg, ein etablierter und gefürchteter Musikkritiker im Klassikbereich, wird nach 25 Jahren entlassen und durch eine jüngere, billigere und inkompetentere Kollegin ersetzt. Georg stürzt in der Folge in eine Sinnkrise. Im Prater verbingt er lesend seine Tage und trifft dabei auf seinen alten Schulkollegen Erich. Mit ihm gemeinsam beginnt er die Achterbahn „Wilde Maus“ zu renovieren und einen Racheakt gegen seinen Ex-Chef zu schmieden.

(Quelle Bild/Trailer: Filmladen)

Back